Gran Canaria – Las Palmas

Gran Canaria – Las Palmas

24. Januar 2024 0 Von Hans

24.01.2024, Gran Canaria – Las Palmas, Tag 1313, 6600 sm von Stavoren

Im Nordosten der Insel Gran Canaria liegt ihre Hauptstadt, Las Palmas de Gran Canaria, eine weltoffene Stadt, die weitgehend vom Meer umgeben ist. Der Strand Las Canteras, der fast drei Kilometer lang ist, ist eines der Highlights der Stadt.

Las Canteras

Hier befindet sich nicht nur das Konzerthaus Auditorio Alfredo Kraus, sondern auch ein buntes und vielfältiges Angebot an Hotels, Freizeiteinrichtungen und Gastronomie.

Auditorium

Auf der Nordostseite, keine 500 m vom Strand Las Canteras auf der Nordwestseite der Insel befindet sich La Luz, der äußerst betriebsame Hafen von Las Palmas. Hier gehen die großen Kreuzfahrtschiffe ein und aus. Der Hafen ist aber auch Knotenpunkt, der die Insel mit den anderen Kanarischen Inseln verbindet und über den die gesamte Versorgung des Archipels läuft.

Die historische Altstadt Vegueta, die durch koloniales Flair und enge, gepflasterte Gassen besticht, beherbergt einige der ältesten und schönsten Gebäude der Stadt: die Kathedrale der Kanarischen Inseln, das Kolumbushaus Casa de Colón oder das Museo Canario, allesamt Sehenswürdigkeiten, die man nicht verpassen sollte.

Kathedrale

Columbus-Haus

Museo Canario

Für jene, die gerne shoppen möchten, hält die Stadt zahlreiche Einkaufszentren bereit, jedoch auch schöne Einkaufsstraßen, wo man an Schaufenstern und Auslagen vorbeibummeln kann, während man das gute Klima, das in der Stadt das ganze Jahr über herrscht, in vollen Zügen genießt.

Und dann sind da noch die unzähligen kleinen Tapas-Bars, Restaurants und Cafés an denen man kaum vorbeikommt. Nach dem Einkauf, noch einen leckeren Café Cortado, oder ein /zwei Tapas mit ein / zwei Cañas oder am Abend ein leckeres Essen in Restaurants mit heimischer oder aber auch internationaler Küche. Übrigens, hier findet man eine Gastronomie, die seit Jahrhunderten durch den Einfluss von Ländern und Menschen bereichert wird, mit denen sie in einem unaufhörlichen Austausch steht. Nur wenige spanische Städte können sich einer solchen Vielfalt an Restaurants mit Küchen aus aller Welt rühmen.