Sieht die Welt jetzt so aus?

Sieht die Welt jetzt so aus?

20. März 2020 0 Von Hans

Keine 30 Tage vor unserem geplanten Start sieht die Welt nicht mehr so aus wie vorher. Ein Virus Namens Corona hat schlagartig fast alles verändert und das nicht nur lokal sondern weltweit. Sicherlich gibt es jetzt wichtigere Dinge als darüber zu lamentieren, wann wir unseren Traum umsetzen können.

Fest steht zur Zeit nur eines: Mit dem geplanten Abfahrtstermin am 18. April wird es definitiv nichts! Kein Land lässt uns einreisen oder hält uns in Quarantäne fest. Da macht es nun wirklich keinen Sinn, die Leinen zu lösen, so schmerzlich für uns das auch ist. Aber es gibt, wie gesagt, jetzt ernstere Probleme zu überstehen und zu lösen.

Wir müssen geduldig abwarten , wie sich die Lage entwickelt, und dann abwägen , ob es in diesem Jahr überhaupt noch Sinn macht. Denn wir wollen ja Land und Leute kennen lernen.

Für uns ist das größte Problem, dass wir ja alles auf den geplanten Abfahrtstermin hin organisiert haben. Das Haus und der fast gesamte Hausstand sind verkauft, Versicherungen gekündigt und neue Versicherungen wie eine Reisekrankenversicherung und eine weltweite Bootsversicherung abgeschlossen, der Liegeplatz in Holland ist aufgegeben, um nur mal ein paar Dinge zu nennen.

Gott sei Dank haben uns unsere lieben Kinder bei sich aufgenommen. Geplant war das natürlich nur für ein paar Wochen. Wie lange wird die Krise aber noch dauern? Und können wir den Kindern solange auf der Pelle hocken? Fragen über Fragen, auf die wir heute noch keine Antworten haben. Wir müssen halt geduldig bleiben und jeden Tag aufs neue bewerten. Wir sind froh und dankbar, dass wir als Familie noch stärker zusammen rücken und dass man uns so selbstlos unterstützt.

Drückt uns und allen anderen Menschen die Daumen, dass diese schlimme Zeit schnell und möglichst schadlos an uns vorübergeht. Lasst uns gemeinsam dafür alles tun, was nötigt ist.