Cádiz – die älteste Hafenstadt Andalusiens

Cádiz – die älteste Hafenstadt Andalusiens

14. April 2021 0 Von Hans

14. April 21, Cádiz, Tag 294, 1813 sm von Stavoren

Cádiz ist nicht nur die älteste Hafenstadt Andalusiens, sondern auch eine der ältesten Städte Europas. Dies gilt es, heute auf eigenen Sohlen / Rädern zu erkunden.

Nach dem Frühstück haben Geli und ich uns mit den Fahrrädern, Doreen und Norbert von der TJARK mit ihren Elektro- Scootern auf den Weg zur Fähre gemacht. Um nach Cádiz zu kommen, kann man mit dem Bus um die Bay Cádiz fahren oder direkt mit der Fähre. Von der Marina geht ein schöner Fuß- und Radweg entlang des Rio Guadalete, den man 3,5 km flussaufwärts bis zur Stadt El Porto de St. Maria folgt. Von hier kommt der berühmte OSBORNE Sherry.

Rio Gadaleta

Die Fähre brachte uns in 20 Minuten über die Bay. Von der Fähre aus hat man einen wunderschönen Blick auf die Altstadt, den Hafen und die markante Hängebrücke.

Unsere erste Anlaufstation ist der Central Mercado, eine große Markthalle, in der es überwiegend Fisch zu kaufen gibt. Hier kann man alles an Fisch und Meeresfrüchten so frisch wie nirgendwo bekommen. Da läuft einem das Wasser im Mund zusammen.

Central Mercado

Aber auch guten Schinken, Wurst, Käse und Oliven – kurz Tapas mussten unbedingt mit an Bord.

Nach so viel gesehenen Köstlichkeiten mussten wir uns erst einmal in einer Tapas Bar stärken. Schön, sich mal wieder draußen bedienen zu lassen.

Tapas Bar

Um alle Sehenswürdigkeiten in Cádiz zu erkunden, braucht man nur einer der vier Colour Line zu folgen. Jede Route ist durch einen Farbstreifen auf den Gehwegen markiert.

  • Die grüne Tour:            Mittelalterliches und Puerta de Tierra
  • Die gelbe Tour:             Burgen und Festungen     
  • Die violette Tour:          Die Händler der Colonien in Amerika
  • Die blaue Tour:             Verfassung von Cádiz

Eine wirklich gute Idee, um eine so schöne und vielfältige Stadt in Gänze zu erkunden. Aber lasst Euch von ein paar Bildern selbst inspirieren.