3. Tag: Von Sizilien nach Sardinien

3. Tag: Von Sizilien nach Sardinien

9. Juni 2022 0 Von Hans

09.06.22, Sizilien – Trapani, Tag 722, 3484 sm von Stavoren

Jetzt heißt es auf das richtige Wetterfenster zu warten. Für heute und morgen ist ein kräftiger Mistral angesagt, mit Böen über 30 kn aus NW – N. Zuviel für einen Kurs von 295° nach Sardinien.

Hier in Trapani haben wir einen sicheren Ankerplatz für die vorhergesagte Windrichtung gefunden. Dicht unter der Mole sollte kein Seegang aufkommen und 75 m Ankerkette die BIJOU schon halten.

Heute Morgen hieß es erst einmal richtig auszuschlafen. Dann ein ausgiebiges Frühstück und wir waren gestärkt für den Tag. Da wir noch ein paar Einkäufe tätigen wollten, musste erst einmal das Dingy zu Wasser gelassen und der Außenborder angehängt werden. Jetzt der spannende Moment, wird der Motor nach der langen Winterpause auch wieder anspringen? Zweimal am Startseil gezogen und der Jockel schnurrte. Puh, hat sich die intensive Arbeit, den Außenborder winterfest zu machen doch gelohnt.

Zwei Yacht-Chandler hatten wir ausfindig gemacht, um einen Ersatz für den defekten Fußschalter der Ankerwinde zu besorgen. Der erste Laden direkt am Hafen konnte uns nicht helfen, der zweite war ein halbe Stunde Fußweg entfernt. Der Weg hat sich gelohnt, hier hatten sie Fußschalter vorrätig. Auch wenn das Model, was an der BIJOU verbaut nicht auf Lager war, versicherte man mir, dass das Model, was sie mir verkauften baugleich sei. Dann noch ein paar frische Lebensmittel besorgt und in der Altstadt ein / nein zwei Bierchen gegönnt.

Park in Trapani
Park in Trapani

Zurück auf der BIJOU stand nach diesem anstrengenden Ausflug erst einmal eine Siesta an. Anschließend den defekten Fußschalter auswechseln. Nichts war es mit dem baugleichen Modell. Sicherlich hätten wir auch diesen Schalter einbauen können, aber dann hätten wir neue Löcher für die Kabeldurchführung und für die Befestigungsschrauben in das Stahldeck bohren müssen. Also erst einmal den defekten Schalter ausbauen, vielleicht kann man ja den Fehler noch beheben. Dabei bemerkten wir, dass sich das Kabel vom Schalter gelöst hatte. Neu wieder angeschlossen und alles funktionierte wieder. Morgen versuche ich den Schalter wieder zurückzugeben – 30 € ist auch Geld.

Pünktlich gegen 15:00 Uhr setzte dann der Wind ein. Auch nach längerer intensiver Peilung zeigte sich, die BIJOU liegt fest vor Anker. Also entschlossen wir uns, unseren Abend in einer Pizzeria am Hafen ausklingen zu lassen. Die Pizza war sehr lecker und wir hatten noch einen wunderschönen Abend.

Die Fahrt mit dem Dingy zur BIJOU war dann doch etwas feucht. Durch den weiterhin stark wehenden Wind schlug die eine oder andere Gischt einem ganz schön in den Nacken. Pudelnass erreichten wir die BIJOU, die immer noch ruhig vor Anker lag.