Die BOOT ruft …

15. Januar 2019 0 Von Hans

In knapp einer Woche beginnt die weltgrößte Wassersportmesse BOOT in Düsseldorf. Seit vielen Jahren ein Pflichttermin. Schon in den letzten Jahren sind wir bei unserem ganztägigen Messebesuch nicht aus der Halle 11 – Ausrüstung herausgekommen. Das wird sich in diesem Jahr ganz sicherlich nicht ändern. Die ToDo-Liste ist so lang, dass wir in diesem Jahr zwei Tage eingeplant haben. Ganz oben auf der Liste stehen:

  • Umrüstung der Energieversorgung auf LiFePO4-Batterien
    Ein Thema, was mich schon seit einem halben Jahr beschäftigt. Gibt es doch eine Menge hier zu beachten. Insbesondere die Überwachung der Lade- und Endladevorgänge. Da meine vorhandene Ladetechnik weitestgehend aus Komponenten von VICTRON bestehen, liegt es nahe, die zu ergänzenden Komponenten wie Batteriemanager BMS, Batterietrennrelais etc. aus einem Guss zu nehmen, da dann alle Subsysteme problemlos miteinander vernetzt werden können.
    Eine Entscheidung ist noch nicht gefallen, ich hoffe, dass ich nach der BOOT schlauer bin. Ich werde weiter darüber berichten.

  • WaterMaker
    Hier stehe ich noch ziemlich am Anfang. Ich habe mich natürlich in der Szene rumgehört und meine Auswahl auf 3-4 Hersteller eingeschränkt. Diese werden wir nacheinander abklabastern, damit wir die Vor- und Nachteile herausarbeiten können, um dann hoffentlich zu einer Entscheidung zu kommen.

  • Besegelung
    Da wir uns bei Vorwindkursen neben dem Spi, der wahrscheinlich eher selten zum Einsatz kommt, auf das Setzen von Passatsegel geeinigt haben, muss noch das Ausbaumen optimiert werden. Wir werden mit zwei baugleichen Genua als Passatsegel eine Alternative zu Großsegel (mit Bullenstander gesichert) und ausgebaumter Genua haben. Für die erst genannte Variante benötigen wir dann aber zwei Spibäume. Da der vorhandene Spibaum für den 137 m² Spi ausgelegt ist, ist er für das Ausstellen der Genua eigentlich viel zu lang. Hier muss ich mal mit Seldèn reden, ob dadurch der Winkel nicht zu ungünstig wird.

Darüber hinaus müssen noch viele Kleinteile erworben und Information und Meinungen beschafft werden. Es wird somit anstrengend aber hoffentlich erfolgreich.