9. Tag: Von Sizilien nach Sardinien

9. Tag: Von Sizilien nach Sardinien

16. Juni 2022 0 Von Hans

15.06.22, Sardinien, Santa Maria Navarrese, Tag 729, 3696 sm von Stavoren

Für heute war nur sehr schwacher Wind angesagt und so war klar, dass das mit dem Segeln auch heute wohl nichts wird. Ziel war die Marina Santa Maria Navarrese. Von Claudia und Gordon hörten wir, dass es hier sehr schön sein soll. Sie hatten mal längere Zeit mit ihrer Mistral im Winter hier gelegen. Für diesen Hafen hatten wir uns aus zwei Gründen entschieden. 1. Musste die BIJOU mal von ihrer Salzkruste befreit werden und 2. wollte ich mich nach der Möglichkeit, hier zu Überwintern, erkundigen.

Die Fahrt nach Navarrese war unspektakulär. Obwohl wir schon kurz nachdem wir den Anker aufgeholt die Segel gesetzt hatten, ging es nur mit Motorunterstützung voran. Immer mal wieder haben wir es mit segeln versucht. Aber nach kurzer Zeit schlief der Wind wieder ein. Also Maschine wieder an. Erst die letzten Meilen konnten wir über eine Stunde unter Segel zurücklegen. Um 16:00 Uhr haben wir dann in der Marina Santa Maria Navarrese festgemacht. Da wir uns schon einen Tag vorher hier angemeldet hatten, brauchten wir nur kurz vor der Hafeneinfahrt auf UHF 74 den Hafenmeister kontaktieren und wenige Minuten später lotste uns ein freundlicher Marinero zu unserem Liegeplatz. Nachdem wir die BIJOU klariert hatten, ging es erst einmal zum Hafenbüro um einzuchecken. Die nächste Amtshandlung war eine ausgiebige Dusche. Nicht nur weil es den ganzen Tag über drückend warm war, sondern weil wir seit unserem Start in Licata nicht mehr mit Süßwasser geduscht hatten, war das eine richtige Wohltat.

Den Abend haben wir dann in einer guten Pizzeria ausklingen lassen. Am Bord noch ein Bier und dann sind wir todmüde in die Koje gefallen.