Entscheidung getroffen – Plan A

7. Juni 2020 0 Von Hans

Ehrlich gesagt haben wir uns mit der Entscheidung, wie es jetzt weitergehen soll, sehr schwer getan. Wir haben lange Diskussionen geführt, Rat von unseren Liebsten aber auch von lieben netten Segelfreunden eingeholt und uns entschieden. Am Samstag, den 20. Juni 2020 geht es endlich los Richtung Süden. Letztendlich waren zwei Gründe für uns entscheidend.:

1. Die Reisewarnungen werden zum 15.06. aufgehoben. Man kann sich unter Einhaltung der Corona-Regeln in den europäischen Ländern wieder frei bewegen. Somit spielt es keine Rolle, ob wir in Spanien, in Dänemark oder in Holland segeln.
2. Wir können auch im Winter auf dem Schiff leben!

Unser Plan ist es, jetzt über Frankreich, Spanien nach Portugal zu segeln, um uns Mitte Juli mit den Kindern in Porto zu treffen. Danach werden Geli und ich in Richtung der Kanaren weitersegeln, wo wir – falls sich die Lage nicht deutlich verbessert – ein Jahr bleiben wollen, bis sich die Situation in der Karibik wieder deutlich gebessert hat.

Wir glauben, dass wir auf den Kanaren ein schönes Segelrevier vorfinden, das sich lohnt, in Ruhe entdeckt zu werden. Auf der anderen Seite können wir sehr flexibel auf die sich entwickelnde Corona-Pandemie reagieren und im Notfall noch rechtzeitig nach Hause fliegen.

Und – wir haben ja jetzt Zeit, wir lassen uns nicht mehr treiben!